Der Minerva Orden versteht sich selbst als dezentraler und nicht-religiöser Zusammenschluss von klugen und ehrenvollen Menschen, die nach Wissen streben und Tugenden leben. Werden Sie Ritter, Senator oder Konsul. Ein Titel, den Sie als Ordensnamen frei und legal führen dürfen.

Der Ordensname ist frei wählbar: Er kann aus dem eigenen Namen bestehen, dem der Titel “Ritter” vorangesetzt wird, zum Beispiel “Ritter John”, oder man wählt einen eigenen Ordensnamen, wie zum Beispiel “Ritter John von Manhattan”. Den Möglichkeiten sind bei der Namenswahl keine Grenzen gesetzt.

Sie gehen keine weiteren Verpflichtungen ein. Sie erhalten eine sehr hochwertige Ernennungsurkunde zum Ritter, zum Senator oder zum Konsul. Weitere Kosten oder Verpflichtungen, wie etwa einen Mitgliedsbeitrag, gibt es nicht.

Da es sich um Ordensnamen handelt können diese Titel auch ohne weiteres offiziell geführt werden, wenngleich es sich um diplomatische Titel wie Senator oder Konsul handelt. Wichtig: bitte führen Sie die Titel immer mit dem Zusatz “des Minerva Ordens”, um eine Verwechslung mit einem offiziellen Senator oder Konsul zu vermeiden.

Was ist der Minerva Orden?

Der Name des Minerva Ordens verweist auf Minerva: Sie galt im Römischen Reich als Beschützerin des Handwerks und des Gewerbes. Später wurde Minerva mit der Göttin Athene gleichgesetzt. Diese beschützte die Dichter und Lehrer. So wurde Minerva zur Götting der Weisheit, der Kunst und zur Hüterin des Wissens. Wer auf der Suche nach der Glückseligkeit und Frieden ist, der findet seine Berufung bei dem Minerva Orden. Denn hier können die gewünschten Tugenden gelebt werden, hier findet jeder seinen Frieden und kann sich mit den schönen Dingen im Leben identifizieren.

Der Minerva Orden ist eine dezentrale und nicht-religiöse Gemeinschaft, deren Mitglieder unter Minerva nach Weisheit und Wissen suchen. Das Besondere an diesem Orden, der auf Latein ‘Ordo Minerva’ genannt wird, ist, dass jeder Mensch sich den Titel Ritter geben lassen kann und diesem Orden beitreten kann. Frauen erhalten den Titel “Lady”. Als Ritter beim Minerva Orden, erhält man einen offiziellen Ordensnamen, den man fortan auch in der Öffentlichkeit tragen darf. Der Ordensname kann bei allen gewünschten Anlässen verwendet werden, so zum Beispiel auf eigenen Visitenkarten, auf dem Briefkopf, am Hausschild und kann beim Verträge unterzeichnen verwendet werden.

Doch bevor Sie sich dazu entscheiden Mitglied im Minerva Orden zu werden, sollten einige Dinge bedacht werden, damit es am Ende kein Missverständnis gibt. Dazu zählt in erster Linie die Tatsache das der Minerva Orden keine religiöse Gemeinschaft ist. Wer sich für den Orden entscheidet, kann nicht die gleichen Taten erwarten, die ein jeder aus der Kirche her kennt. Der Minerva Orden bildet eine Gemeinschaft aus einzelnen Mitgliedern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, nach bestimmten Regeln zu leben. Wichtigste Regel, die vom Minerva Orden vertreten wird, ist die Bildung zu heben, denn nur, wer eine gute Allgemeinbildung vorweisen kann, kann den moralischen Charakter, der bei dem Minerva Orden an oberster Stelle steht, weitergeben und somit ein vollkommendes Leben führen. Zu erwähnen ist auch die Tatsache, das der Minerva Orden keine negative Gesinnung an den Staat, der Religion und den guten Sitten habe und diese auch nicht bei seinen Mitgliedern duldet. Diese Voraussetzung ist oberstes Gebot und kann nicht umgangen werden. 

Welche Titel gibt es?

Ein Ritter lebt die Leitsätze des Ordens und darf das Prädikat mit seinem Namen führen.

Wer sich für den Senator entscheidet, hat die gleichen Voraussetzungen wie der Ritter, und auch der Titel Senator darf öffentlich genannt werden. Der Senator darf den Kontakt mit Mitgliedern aus seiner Umgebung pflegen und Treffen organisieren.

Als Konsul steht dem neuen Mitglied eine sehr wichtige Priorität zur Verfügung. Denn neben den Vorgaben, die jedes Mitglied im Minerva Orden erhält, kann der Konsul neue Mitglieder aufnehmen. Die neuen Mitglieder werden uns gemeldet und der Konsul bekommt die entsprechenden Urkunden und Dokumente zur Weitergabe an das neue Mitglied von uns.

Mehr Informationen: www.minerva-orden.de