Im Allgemeinen sind deutsche und auch englische Adelstitel an Personen und deren Nachkommen gebunden. Nicht so in Schottland. Hier ist die Lage etwas anders. In Schottland hängt der Adelstitel mit dem Land zusammen. Hier gibt es bestimmte Landstriche, die mit einem Adelstitel verknüpft sind. Erwirbt man also in Schottland ein Grundstück, geht der damit zusammenhängende Adelstitel, wie zum Beispiel „Glencairn“ oder „John O’Groats“ automatisch an den Käufer über. Das heißt, kaufen Sie in Schottland ein Stück Land, erwerben Sie gleichzeitig auch ganz legal einen Adelstitel. Der Titel „Laird“, den Sie mit dem Kauf des Grundstücks erwerben, entspricht dem englischen „Lord“.

Es gibt aber einen Unterschied zwischen Lord und Laird. Lord ist die englische Bezeichnung für einen hohen Adeligen. Dagegen ist der schottische Laird kein Adeliger im übertragenen Sinn wie der englische Lord, sondern ein Gutsherr, ein Landbesitzer. Da es damals, als der Begriff Laird entstand, mehr oder weniger nur Reichen möglich war, eigenes Land zu besitzen, stellte der Begriff Laird eine Ehrerbietung dem Gutsherren gegenüber dar. Ähnlich ist es auch mit dem deutschen Begriff „Herr“, auch dieser Titel stand sehr lange nur Grundbesitzern zu.

Wenn Sie also ein schottischer Lord werden möchten, brauchen Sie nur ein Stück Land, welches an den Titel gebunden ist. Allerdings verfügt nicht jedermann über das nötige Kleingeld, um ein großes Grundstück zu erwerben und möchte sich auch nicht mit all den erforderlichen Formalitäten herumplagen. Nun gibt es einen einfachen Weg, wie Sie schnell und problemlos zu Ihrem gewünschten Titel kommen können. Wir verfügen über Grundstücke in Schottland, die mit einem der begehrten Titel verbunden sind. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, sich in eines dieser Grundstücke einzukaufen. Sie erwerben eine Parzelle in der Größe von 30×30 cm und erhalten automatisch den Titel Laird oder Lady dazu.

Mit diesem Titel sind keinerlei Adelsprivilegien verbunden, da hier in Deutschland der Adelsstand abgeschafft wurde. Sie dürfen ihn jedoch als Namenszusatz, ähnlich wie einen Künstlernamen, tragen und ihn auch auf Visitenkarten und Briefköpfen benutzen. Der schottische Titel Laird ist also ein Titel, den Sie sich überwiegend aus Spaß und um Ihre Mitmenschen zu beeindrucken, zulegen können.